B. BOOTH

KURZBIOGRAPHIE 
WILLIAM BRAMWELL BOOTH

2. GENERAL

8. März 1856 - 16. Juni 1929

 

General von 1912-1929, gewählt von seinem Vater als Nachfolger laut Testament vom 20. August 1912 im Alter von 56 Jahren.


Nationalität: GB

 

Besondere Kennzeichen: Stabschef  von 1880-1912. Einziger General ausser William Booth, der nicht vom Hohen Rat gewählt wurde.

Autor der folgenden Bücher:  Echoes and Memories ; These Fifty Years


Name und Vorname der Ehefrau: SOPER Florence Eleanor (Kapitänin)
Besondere Verdienste: Organisatorin des Frauensozialwerks und Gründerin des Heimbunds (Aktivitäten speziell für Frauen).

 

« One of the most important and most promising branches of Salvation Army work is that directed to the salvation of the children and their training in goodness and virtue. The old notion that religion does not touch children, except with a long pole of propriety and silence and so forth, has gone - shattered, I hope, for ever!We have had something to do with bringing in the new ideas. We have led the way in associating in the children’s minds the service of God with a life of happiness. We have shown it is possible, even amongst the poorest and roughest of the populations, to join together true worship and true obedience and true service with the jolliest music and singing and the brightest meetings. And we have done more than this. We have established a great movement in the world for bringing children into recognized fellowship with the Church of Christ and have, in some measure at any rate, revived the idea of child salvation. »
Bramwell Booth (The Officer : Generalisations May / June 2005)

 

 

Heilsarmee Museum & Archiv

Laupenstrasse 5

(Eingang Hofseite)

3001 Bern

Tel. 031 388 05 79

Öffnungszeiten

Di. - Fr. 9 -  17 Uhr

Samstag auf Anfrage.

Anfahrt

Details finden Sie hier.

Agenda

WECHSELAUSSTELLUNG

Die Heilsarmee im Gefängnis

1. März – 16. Februar 2018

 

EVENTS

01.03.|19 Uhr Vernissage

17.03.|18-2 Uhr Museumsnacht

02.04. Infotag auf Deutsch:

Heilsarmee-Gefängnisdienst

02.06.|20 Uhr «Ich war Direktorin eines Gefängnisses» mit Frau Marlise Pfander

10.06. Infotag auf Französisch: Heilsarmee-Gefängnisdienst

06.10.|19 Uhr Film «Thorberg»

mit Filmregisseur Dieter Fahrer

14.12.|18.30 Uhr "Weihnachten

im Gefängnis". Wie Gefangene Feiertage erleben. Ein Abend voller Emotionen mit Frau Marlise Pfander und mit weihnachtlichem Night-Shopping im Heilsarmee-Shop

16.02.2018 |16 Uhr Finissage

 

 

An folgenden Tagen ist

unser Zentrum geschlossen:

 

25.7.2017-4.8.2017

27.12.2017-15.1.2018

 

Glauben und Handeln

"Mein erster Gedanke war einfach, die Leute zu retten und sie der Kirche zu übergeben. Dies liess sich.... nicht durchführen: Erstens wollten sie nicht gehen, zweitens waren sie dort nicht willkommen, und drittens brauchten wir wenigstens einige von ihnen selbst, damit sie uns halfen, andere zu retten. So waren wir gezwungen, für die Bekehrten selbst zu sorgen." 

William Booth, Gründer der Heilsarmee ("Die Heilsarmee, Practical Religion - gelebter Glaube, Uwe Heimowski).

DE | FR