DAUERAUSSTELLUNG

ALT, ABER NICHT ALTMODISCH!

Das Museum der Heilsarmee für die Schweiz, Österreich und Ungarn besteht seit 1999 und möchte eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart schlagen, damit die heutige Zeit vom visionären und missionarischen Mut der ersten Salutisten erfüllt bleiben kann. Die Dauerausstellung dokumentiert die Kreativität von William und Catherine Booth, dem Gründerehepaar der Heilsarmee von 1878, und zeichnet die stürmischen Anfänge der Heilsarmee in der Schweiz seit 1882 nach. Sie zeigt das Handeln wie auch die menschlichen und geistlichen Werte dieser internationalen Bewegung, die in 126 Ländern tätig ist, auf. Die Tätigkeit und die Präsenz der Heilsarmee sind aktueller denn je.

Heilsarmee Museum & Archiv

Laupenstrasse 5

(Eingang Hofseite)

3001 Bern

Tel. 031 388 05 79

Anfahrt

Details finden Sie hier.

Öffnungszeiten
Wegen Bauarbeiten ist das Museum momentan geschlossen. Archiv- und Recherchenanfragen werden per Mail oder telefonisch entgegengenommen.

 

Wechselausstellung

Die neue temporäre Ausstellung "Die Heilsarmee im Kino" ist ab 7. August bis 21. Dezember 2018 auf Terminvereinbarung zu sehen.

Glauben und Handeln

"Mein erster Gedanke war einfach, die Leute zu retten und sie der Kirche zu übergeben. Dies liess sich.... nicht durchführen: Erstens wollten sie nicht gehen, zweitens waren sie dort nicht willkommen, und drittens brauchten wir wenigstens einige von ihnen selbst, damit sie uns halfen, andere zu retten. So waren wir gezwungen, für die Bekehrten selbst zu sorgen." 

William Booth, Gründer der Heilsarmee ("Die Heilsarmee, Practical Religion - gelebter Glaube, Uwe Heimowski).

DE | FR