Archiv

Die Objekte und Dokumente, welche im Archiv der Heilsarmee Schweiz-Oesterreich-Ungarn aufbewahrt werden, sind Träger eines immateriellen Kulturerbes, und bestätigen die geistlichen und menschlichen Überzeugungen und pragmatischen Handlungen zugunsten des Nächsten. Das Archiv enthält mehr als 4'000 katalogisierte Dokumente (Zeitungen und Zeitschriften, Bücher, Schallplatten, Videos, Fotos, Briefmarken, Musikinstrumente, Uniformen, Fahnen). Die Bibliothek in drei Sprachen (deutsch, französisch und englisch) enthält Publikationen aus den Anfängen der Heilsarmee seit 1883. In der Bibliothek befinden sich rund 1'500 Sachbücher zur Entwicklung der Heilsarmee, zu Themen wie Dogmatik, Sozialgeschichte, die Stellung der Frau, Evangelisation usw.

 

Mit Hilfe des Kontaktformulars können Sie uns anfragen, wenn Sie bestimmte Informationen oder Fotos  suchen oder sonst Fragen zur Heilsarmee haben.

Heilsarmee Museum & Archiv

Laupenstrasse 5

(Eingang Hofseite)

3001 Bern

Tel. 031 388 05 79

Anfahrt

Details finden Sie hier.

Öffnungszeiten
Wegen Bauarbeiten ist das Museum momentan geschlossen. Archiv- und Recherchenanfragen werden per Mail oder telefonisch entgegengenommen.

 

Wechselausstellung

Die neue temporäre Ausstellung "Die Heilsarmee im Kino" ist ab 7. August bis 21. Dezember 2018 auf Terminvereinbarung zu sehen.

Glauben und Handeln

"Mein erster Gedanke war einfach, die Leute zu retten und sie der Kirche zu übergeben. Dies liess sich.... nicht durchführen: Erstens wollten sie nicht gehen, zweitens waren sie dort nicht willkommen, und drittens brauchten wir wenigstens einige von ihnen selbst, damit sie uns halfen, andere zu retten. So waren wir gezwungen, für die Bekehrten selbst zu sorgen." 

William Booth, Gründer der Heilsarmee ("Die Heilsarmee, Practical Religion - gelebter Glaube, Uwe Heimowski).

DE | FR